Main content:

Aus der Redaktion

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie mit Nachrichten auf dem Laufenden halten über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt und EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze: Sie finden hier Hinweise auf Ereignisse und Veranstaltungen, neue Publikationen und Forschungsprojekte.

 

Neuigkeiten

Wissenschaftsstadt wächst energieeffizient

Adlershof, Berlins größter Wirtschafts-, Wissenschafts- und Medienstandort mit internationalem Renommee, wächst rasant. Sein Energiebedarf wird sich durch Verdichtung und Neuansiedlung bis 2020 etwa verdoppeln. Vor kurzem wurden eine energetische Bestandsaufnahme und Feinanalyse des Gebiets abgeschlossen, die die Grundlage für ein innovatives Energiekonzept bilden. Es verfolgt das Ziel, den Primärenergieverbrauch der Wissenschaftsstadt trotz Erweiterung um 30% zu senken. Das Konzept soll bis Ende 2012 fertig gestellt sein. Mehr dazu unter "News".

Bochumer Gesamtschule wird mit Grubenwasser geheizt

Die Bochumer Willy-Brandt-Gesamtschule wird künftig mit Grubenwasser der stillgelegten Zeche Robert Müser geheizt. Die Stadtwerke Bochum und die RAG Aktiengesellschaft gaben jetzt den Startschuss für diese Geothermie-Anwendung. Auch in einer Grundschule und einer angrenzenden Feuerwehrwache wird das 20 Grad warme Grubenwasser zum Heizen genutzt. Nach Angaben der Stadtwerke ist das Projekt deutschlandweit einmalig. Mehr dazu unter "News".

Dem Rebound-Effekt auf der Spur - Warum berechnete Einsparpotenziale in der Altbausanierung nicht erreicht werden

Forscher der RWTH Aachen haben über drei Jahre hinweg die Umsetzung des Quartiers-Energiekonzepts in Karlsruhe-Rintheim untersucht. Eine Auswertung der Messdaten zeigte, dass die theoretischen Einsparpotenziale nach der dortigen Sanierung nicht vollständig erschlossen werden können; es entsteht der sogenannte „Rebound-Effekt“. Ein neues Projekt im Rahmen der Forschungsinitiative „EnEff:Stadt“ soll diesem Phänomen auf den Grund gehen. Mehr dazu unter "News".

IEA Annex 51 Experten Workshop "Energy Efficient Communities - Technological Strategies and Implementation Instruments"

Der IEA Annex 51 "Energy Efficient Communities" dient dem internationalen Austausch von Forschungsergebnissen und Erfahrungen aus Demonstrationsprojekten zum Thema "Energieeffiziente Siedlungen und Städte". Die inoffizielle Abschlussveranstaltung des Annex 51 fand vom 2. bis 3. Oktober in Salzburg statt. Ergebnisse bzw. Präsentationen des Workshops liegen nun Vor.

 

Veranstaltungen

Städtebau und Energie – Herausforderungen der Energiewende.
29.-30. November 2012 in Berlin. Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine".

Contracting in der Wohnungswirtschaft mit Erneuerbaren Energien und BHKW.
27.–28. November 2012 in Allendorf. Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine".

 

Aktuelle Publikation

LowEX-Fernwärme - Multilevel District Heating

Zusammenfassende Buch-Publikation der TU Dresden und mehrbändige Dokumentation der Teilvorhaben in der AGFW-Reihe "Forschung und Entwicklung". Ansatz des umfangreichen, BMWi-geförderten Forschungsvorhabens ist die ganzheitliche Betrachtung von Fernwärmesystemen. Mehr dazu unter "Publikationen".

 

Neues EnEff:Stadt-Projekt

Geoinformationssystem Multi-Engineering, Modeling and Simulation

Im Rahmen des Freiburger EnEff:Stadt-Verbundvorhaben "Weingarten 2020" wurden neue Planungstools entwickelt und erprobt: Ein frei programmiertes Geoinformationssystem zur räumlichen und energetischen Analyse des Projektgebietes (Quantum GIS) sowie Modelle zur thermohydraulischen Simulation von Energiesystemen auf Basis Dymola bzw. Modelica. Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Planungsinstrumente".

 

Aktualisierte Projekt-Visitenkarten

Sanierung und CO2-neutrale Wärmeversorgung einer 50er Jahre-Wohnanlage

Mit der energetischen Sanierung einer 50er Jahre-Wohnzeile in München-Haidhausen soll ein Primärenergiebedarf für Beheizung und Trinkwassererwärmung erreicht werden, der mindestens 50% unter dem zulässigen Wert eines Neubaus liegt. Die Erzeugung des Restwärmebedarfs soll mit erneuerbaren Energien CO2-neutral erfolgen. Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Pilotprojekte".

Modellhafte Stadtquartierssanierung Freiburg Weingarten-West

Die energetische Sanierung des Freiburger Stadtquartiers Weingarten West wird mit dem Ziel einer 30 %igen Reduzierung des Primärenergieverbrauchs geplant, umgesetzt und messtechnisch analysiert. Am Beispiel eines 16-geschossigen Hochhauses soll die Sanierung auf Passivhausstandard demonstriert werden. Wichtiges Ziel ist die stärkere Vernetzung der beteiligten Akteure Wohnungsbaugesellschaft, Energieversorger und Mieter. Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Pilotprojekte".

Plusenergiesiedlung Ludmilla-Wohnpark Landshut

Da Plusenergiesiedlungen im Neubau künftig immer größere Verbreitung erfahren werden, soll das Projekt "+Eins" beispielhaft den Ludmilla-Wohnpark in Landshut gebäudetechnisch und energetisch mittels Intensivmonitoring untersuchen. Das Gesamtkonzept des Wohnquartiers wird energetisch bewertet und hierbei auch der Einfluss von Plusenergiesiedlungen auf das Stromnetz der Energieversorger betrachtet. Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Pilotprojekte".

 


Additional information: