Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Fachtagung Städtebau und Energie 2010

Luftbild Staedtebau und Energie

Ausführliche Beschreibung

Die Bundesregierung hat eine Reihe von Gesetzesinitiativen und Maßnahmen zum Klimaschutz wie das Integrierte Energie- und Klimaprogramm (IEKP) initiiert. Schwerpunkt ist der Energiebereich: EEG, EEWärmeG, Kraft-Wärme-Kopplung, Förderprogramm zur energetischen Sanierung von Gebäuden und sozialer Infrastruktur und EnEV 2009. Ein Energiekonzept des Bundes mit neuen Schwerpunkten ist avisiert. Förderprogramme werden evaluiert; begleitend werden die Forschungsaktivitäten im Energiebereich intensiviert. Einen Schwerpunkt bilden dabei die BMWi-Forschungsbereiche "Energieoptimiertes Bauen (EnOB), "Energieeffiziente Stadt" bzw. "Wärme- und Kältenetze (EnEff:Stadt, EnEff:Wärme) sowie das ExWoSt-Forschungsfeld „Energetische Stadterneuerung“ des BMVBS, die Gegenstand der Tagung sind. Kommunen und Privatwirtschaft stehen vor der Aufgabe, sich diesen veränderten Rahmenbedingungen zu stellen. Für den Ausbau regenerativer Energien müssen Flächen neu ausgewiesen oder überplant werden. Ein Großteil des Gebäudebestandes ist in den nächsten Jahren dringend energetisch zu sanieren. Die kommunalen Aufgaben reichen in diesem Kontext von der Bauleitplanung bis hin zur Ausarbeitung neuer Klimaschutz- und Energiekonzepte und zur energetischen Optimierung von Gebäuden.

 

Die Tagung greift diese aktuellen Themen mit Beiträgen zu neuen Rahmensetzungen , zu bau- und planungsrechtlichen Fragen, zu innovativen Klimaschutzkonzepten und zum energieoptimierten Bauen auf. Aus dem Kontext der Forschungsinitiative EnEff:Stadt werden erste Ergebnisse evaluierter Pilotprojekte vorgestellt. Erstmals präsentiert sich in diesem Rahmen die neue BMWi-Forschungsinitiative EnEff:Wärme.

 

Tagungsbegleitend informiert eine Fachausstellung über Ökosiedlungen in Deutschland und Europa. Fachexkursionen am 26. November werden einzelne Themen vor Ort vertiefen.


Zusätzliche Informationen: