Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

LowEX-Fernwärme - Multilevel District Heating

Ausführliche Beschreibung

Die Zusammenfassung ist als Buchpublikation erschienen (ISBN 978-3-942710-15-2) und kann für 25 Euro zzgl. Versandkosten bei der TU Dresden bezogen werden. Weitere Informationen enthält die Website
der Professur für Gebäudeenergietechnik und Wärmeversorgung der TU Dresden.


Projektleitung:
Prof. Dr. Achim Dittmann, Prof. Dr. Wolfgang Richter

Kontakt:
Dr. Karin Rühling,
karin.ruehling(at)tu-dresden.de

 

Ansatz des umfangreichen, BMWi-geförderten Forschungsvorhabens ist die ganzheitliche Betrachtung von Fernwärmesystemen der Ebenen von der Erzeugung (Brennstoffeingang) bis zum Heizkörper sowie der Transformation von Umweltenergie (Sonne/Biomasse) und/oder „Abfallwärme” (Kälte) und/oder Rücklaufenthalpie in das Fern-/Nahwärmesystem. Das Verbundprojekt verfolgt die generelle Fragestellung nach den Möglichkeiten und Auswirkungen der Absenkung von Vor- und/oder Rücklauftemperatur – allgemein durch die Absenkung des Exergieniveaus – auf die Wirtschaftlichkeit der Fernwärme. Es gliedert sich in 4 Teilthemen, die als mehrbändige Dokumentation  in der AGFW-Reihe "Forschung und Entwicklung" als Heft 18-21 erschienen ist.

 

Teilthema I bzw. AGFW-Heft 18:

Komplexanalyse Low Temperature & CHP methodik

 

Teilthema II bzw. AGFW-Heft 19:

Multifunktionale Fernwärmesysteme

 

Teilthema III bzw. AGFW-Heft 20:

Einfluss sinkender Vorlauftempereaturen auf die Gebäudetechnik

 

Teilthema IV bzw. AGFW-Heft 21:

Software zur Verbesserung der Einsatzchancen von Fernwärmesystemen.

 

Ansprechpartner bei der AGFW:

Dr. Heiko Huther,
Bereichsleiter Forschung und Entwicklung
Email: h.huther(at)agfw.de 


Zusätzliche Informationen: