Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Neue Wege für Analyse und Planung

Bei der Umsetzung wirksamer Effizienzmaßnahmen sind die beteiligten Akteure auf die Daten verlässlicher Analyse- und Planungsinstrumente angewiesen. Die heutige Informationstechnik bietet dafür gute Voraussetzungen. EnEff:Stadt und EnEff:Wärme fördern die Entwicklung von Planungshilfsmitteln, zum Beispiel zur vereinfachten Erstellung kommunaler Energiekonzepte. Hinzu kommen Software-Tools für die Auslegung und Implementierung innovativer Technologien, neue Messtechnik, Energiemanagement- und Qualitätssicherungssysteme sowie Modelle für die Energie- und CO2-Bilanzierung. Die Forschung trägt dadurch auch zu einer verbesserten Zusammenarbeit aller Akteure bei und fördert die Umsetzung einer integralen Planung.

Sortieren nach:

EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

Energy Toolkit - Integrierte Überwachung von Infrastrukturnetzen

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Methodik zur integrierten Simulation, Betriebsführung und Überwachung von Gebäuden und lokalen Infrastrukturnetzen (Strom, Wärme, Gas).

Stadt und Energie: Das Beispiel der Fächerstadt Karlsruhe
EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

Entwicklung eines semantischen Informationsmodells für die energieeffiziente Stadtentwicklung

Im Rahmen des Projekts ISIS entwickeln Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) zusammen mit Partnern ein neuartiges Informationsmodell als Planungshilfe für die energieeffiziente Stadtentwicklung. Ziel ist die Verbesserung des Informationsmanagements.

EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

EnEff:Stadt Energiekonzept-Berater für Stadtquartiere

Die meisten Entscheidungen bei der Entwicklung eines Stadtteils fallen in die frühe Planungsphase, in der noch kein detailliertes Planungstool genutzt werden kann. Hier setzt der Energiekonzept-Berater an: Eine einfach anzuwendende Effizienzbewertung ermittelt Potenziale möglicher Varianten der baulichen Qualität und der Versorgungsstrategie.

Schematische Darstellung des Resorptionskreislaufs
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

SMRT - Auslegungs-, Teillast- und Optimierungsrechnungen für Resorptionsanlagen

Mit dem Programm „SMRT“ sollen Auslegungs-, Teillast- und Optimierungsrechnungen für Resorptionsanlagen ermöglicht werden. Diese können für verschiedene thermodynamische Randbedingungen untersucht werden.

EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Planen, Überwachen und Visualisieren von Energiesystemen mit INSEL

INSEL ist eine Software zum Verstehen, Planen, Überwachen und Visualisieren von Energiesystemen. Dazu stellt sie state-of-the-art Funktionen als Blöcke, zum Beispiel zur Simulation meteorologischer Daten, elektrischer und thermischer Energiekomponenten bereit, die zu einer konkreten Problemlösung verknüpft werden können.