Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Aus der Redaktion

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie mit Nachrichten auf dem Laufenden halten über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt und EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze: Sie finden hier Hinweise auf Ereignisse und Veranstaltungen, neue Publikationen und Forschungsprojekte.

 

Neuigkeiten und Termine

++++++ JETZT ANMELDEN ++++++++ BMWi-Statusseminar "Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze", 7.-8. Mai 2014, Messe Köln-Deutz

Das Statusseminar thematisiert verschiedene Schwerpunkte der Forschungsinitiative EnEff:Wärme und präsentiert erste Projektergebnisse. Es findet im Rahmen der 21. Fachmesse »Energieeffizienz 2014« und AGFW-Vortragstagung statt und wurde von der AGFW-Projekt-GmbH in Kooperation mit dem Projektträger Jülich und dem BMWi konzipiert. Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine".

Ludwigsburg energieeffizient

Auf dem EnEff:Stadt-Kongress im Januar 2014 in Berlin präsentierte die Stadt Ludwigsburg ihre langjährigen Erfahrungen und Aktivitäten, die heute zu konsequent auf Energieeffizienz und Klimaschutz ausgerichtetem Handeln führen. Vor allem mit der Gründung des Referats für nachhaltige Stadtentwicklung hat die Kommune eine entscheidende organisatorische Grundlage für die Umsetzung ihres Stadtentwicklungskonzepts geschaffen. Das Referat steuert und bearbeitet die vielfältigen Projekte und vernetzt sie mit allen Bereichen des Verwaltungshandelns. Seit 2005 sichert eine kontinuierliche Bürgerbeteiligung dafür die Akzeptanz. Mehr dazu unter "News".

Neues EU-Projekt "Post-Carbon Cities of Tomorrow"

Elf europäische Institute entwerfen langfristige Perspektiven und neue Verwaltungsansätze für Städte - eine Roadmap für den Übergang zu einem nachhaltigen, post-fossilen Wirtschaftsmodell. Das POCACITO-Projekt hat eine Laufzeit bis 2016. Mehr dazu unter "News".

Forschungsprojekt zur flexiblen Stromproduktion mit Biomasseheizkraftwerken gestartet

Im jetzt gestarteten Projekt „Flexibilisierung des Betriebes von Heizkraftwerken“ wollen Forscher des Fraunhofer IWES in Kassel mit den Partnern Bioenergie Wächtersbach GmbH, Next Kraftwerke GmbH und Seeger Engineering AG Heizkraftwerke für die Märkte ertüchtigen, an denen flexible Stromprodukte gehandelt werden. Das Projekt FlexHKW soll im Sommer 2015 abgeschlossen werden. Mehr dazu unter "News".

 

Weitere Veranstaltungen

IEA EBC Technical Day: "Energy Technologies for the Great Transformation", 10. Juni 2014, Rostock-Warnemünde

Das IEA-Programm "Energy in Buildings and Communities" (EBC) bildet den Rahmen für eine Vielzahl von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich der Sanierung öffentlicher Einrichtungen bzw. kommunaler Gebäude. In diesem Kontext organisiert der Projektträger Jülich den sog. Technical Day, der sich den Ergebnissen nationaler und internationaler Forschungsaktivitäten widmet. Dabei geht es um Energieeffizienz-Technologien und die Integration erneuerbarer Energien in Gebäude- und Quartierskonzepte sowie kommunale Energiestrategien. Die Veranstaltung soll den Erfahrungsaustausch innerhalb des IEA-Programms, aber auch zwischen IEA-Partnern und der Wissenschaft fördern. Konferenzsprache ist Englisch. Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine".

Berliner Energietage 2014: Wärmenetze und dezentrale Energiesysteme, 20. Mai 2014, 14:30–17:30 Uhr, Ludwig Erhard Haus Berlin

Energieeffizienz und neue Energietechnologien sind Schlüsselelemente der Energiewende. Das BMWi präsentiert aktuelle Ergebnisse der Energieforschung und zeigt, wie Innovationen in Wärmenetzen und dezentralen Energiesystemen in Gebäuden, Städten und Kommunen zur Reduktion des Energieverbrauchs beitragen können. Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine".

19. Deutscher Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten, 7.-8. April 2014, München

"Kommunen für Energieeffizienz" – dieses Thema steht im Mittelpunkt des diesjährigen Fachkongresses. Neben den kommunalen Aktivitäten in den Bereichen Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien stellt die Steigerung der Energieeffizienz den dritten wichtigen Baustein zur Erreichung der Klimaschutzziele und der Energiewende dar. Hierzu bestehen in den Kommunen vielfältige Handlungsansätze und -potenziale. Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine".

4. Kongress Energieautonome Kommunen, 2.-4. April 2014, Freiburg

Vom 2. bis 4. April 2014 werden im Konzerthaus Freiburg und auf Exkursionen wieder mehr als 250 Teilnehmer über die Herausforderungen und Chancen der kommunalen Energiewende diskutieren. Das Informationsangebot ist breit gefächert. Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine".

 

Neue EnEff:Stadt-Projekte

DACH - Eine tri-nationale Kooperation energieeffizienter Städte

Wie erfolgreich sind kommunale Energieeffizienz-Projekte? Das wollen Forscher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in einer DACH-Kooperation herausfinden. Bis Anfang 2015 werden in Karlsruhe, Salzburg und Winterthur die Chancen solcher Projekte ausgelotet und die Voraussetzungen für deren Realisierung geschaffen. Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Pilotprojekte".

Energy Toolkit - Integrierte Überwachung von Infrastrukturnetzen

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Methodik zur integrierten Simulation, Betriebsführung und Überwachung von Gebäuden und lokalen Infrastrukturnetzen (Strom, Wärme, Gas). Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Planungsinstrumente".

 

Neue EnEff:Wärme-Projekte

Thermische Speicher für die Flexibilisierung von KWK-Anlagen

Die Entwicklung des Energiesektors im letzten Jahrzehnt ist maßgeblich durch die Liberalisierung der Märkte und einen stetigen Anstieg des Anteils erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung geprägt. Das Forschungsprojekt soll für unterschiedliche technische und ökonomische Rahmenbedingungen die Vorteile thermischer Speicher als Erweiterung in Fernwärmesystemen ermitteln. Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Wärme- und Kältenetze".

Vor-Ort-Kalibrierung von Durchflussmessgeräten in der Fernwärme

Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur energetischen Optimierung von Fernwärmenetzen. Durch die Weiterentwicklung eines laseroptischen Verfahrens zur Vor-Ort-Kalibrierung von großen Durchflussmessgeräten können diese unter Betriebsbedingungen im Netz kalibriert und damit Bilanzierungsunsicherheiten gemindert werden. Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Neue Technologien".

 


Zusätzliche Informationen: