Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

29. Aug 2013 - Wo die Emissionen von Paris entstehen

Ausf�hrliche Beschreibung

Das Ziel des europäischen Projekts „CarboCountCity“ ist eine objektive Bewertung der Kohlenstoffemissionen im Maßstab einer Stadt. Eine Karte mit den Emittenten kann zum Beispiel den Gebietskörperschaften als Grundlage für eine Politik zur Verringerung der Treibhausgasemissionen dienen. Die EADS-Tochter Astrium ist im Projekt verantwortlich für die Datenerhebung zu den atmosphärischen Konzentrationen von Methan (CH4), Kohlendioxid (CO2) und Kohlenmonoxid (CO) in Paris. Die Messungen erfolgen über ein Netz von Bodensensoren. Zusätzlich werden drei Mal jährlich Messkampagnen an Bord von Flugzeugen durchgeführt. Die Emissionen werden mittels einer Spektroskopie-Methode gemessen, die optische Resonatoren und „Cavity Ringdown Spectroscoy“ (CRDS)-Sensoren einsetzt. Die Ergebnisse werden daraufhin vom Labor für Klima- und Umweltwissenschaften (LSCE) der französischen Behörde für Atomenergie und alternative Energien (CEA) in ein Modell zur atmosphärischen Zirkulation integriert.

Die Daten werden in ein atmosphärisches Ausbreitungsmodell eingespeist, das durch eine Umkehrfunktion die Emissionsquellen der CO2- und CH4-Emissionen bestimmen und somit die Emissionskarten produzieren kann. Mit diesem Umkehrmodell erstellt das LSCE die Emissionskarte. Die Karte zeigt die Kohlenstoffquellen und CO2-Senken in einer Auflösung von rund einem Kilometer.

 

Ein Beispiel zur Visualisierung kann beim vorhergehenden Pilotprojekt in London eingesehen werden.

Copyright Foto: MonaLisa007, Pixelio.

 

Projektdurchführung

Astrium
12 rue Pasteur BP 76
92152 Suresnes Cedex, Frankreich

www.astrium.eads.net

 


Zusätzliche Informationen: