Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

15. Okt 2012 - Bochumer Gesamtschule wird mit Grubenwasser geheizt

Ausf�hrliche Beschreibung

Ein Wärmetauscher an der Schachtanlage überträgt die Wärme des aus 570 Metern Tiefe geförderten Grubenwassers an einen mit Wasser betriebenen Zwischenkreis. Wärmepumpen und ein Blockheizkraftwerk unterstützen die neue Technik, so dass je nach Bedarf die Temperatur für Schwimmbecken und Duschen auf bis zu 50 Grad angehoben werden kann. Allein am Schacht Arnold der Zeche Robert Müser pumpt die RAG rund zehn Millionen Kubikmeter Grubenwasser ab und leitet dieses in Teiche ein, um das Volllaufen noch aktiver Bergstollen in der Region zu verhindern. 

Im Rahmen der BMWi-Forschungsinitiative EnEff:Wärme wird ein neuartiges Konzept zur Gewinnung umweltfreundlicher Erdwärme aus Grubenwasser für die Beheizung von Bestandsgebäuden entwickelt, erprobt und optimiert. Die Ergebnisse und gesammelten Erfahrungen werden aufbereitet und dienen als Grundlage für den weiteren Ausbau an diesem Standort.

 

Aktuelle Daten zum Projekt finden sich in der Projekt-Visitenkarte "Wärme aus Grubenwasser in Bochum-Werne" auf dieser Website.


Zusätzliche Informationen:

Projekte

Diese Analyse bezieht sich auf folgende EnEff-Pilotprojekte: