Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Effiziente Wärmenutzung durch neue Technologien

Thermisch angetriebene Kleinst-Kälteanlagen, Latentwärme- und Kältespeicher, ORC-Technologien oder thermisch angetriebene Wärmepumpen: Der Einsatz moderner Gebäudetechnik und die Weiterentwicklung von Verteilungstechniken und Systemkomponenten sind wichtige Aspekte von EnEff:Wärme – genauso wie intelligente Regelungs- und Messtechniken. So entstehen grundlegend neue Konzepte zur Wärmeversorgung.

Sortieren nach:

Das Hauptgebäude des Universitätsklinikums Gießen
Projektstatus: Phase 3
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Energiezentrale Universitätsklinikum Gießen

Das Projekt umfasst die Errichtung und den Betrieb einer hocheffizienten Energiezentrale am Universitätsklinikum Gießen auf Basis einer breit gefächerten Wärmebereitstellung mittels Kraft-Wärme-Kopplung. Ziel ist es, eine optimale Versorgungssicherheit des Universitätsklinikums zu garantieren.

Ansicht einer 80 kW-Resorptionsanlage, die in ähnlicher Form im
Projektstatus: Phase 2
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

ResoFreeze: Neuartiges Anlagenkonzept zur Kältelieferung mit KWKK

Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Optimierung sowie der Aufbau einer Resorptionskälteanlage zur dezentralen Kälte- und Eiserzeugung. Durch den Einsatz des Absorptionsgemisches Ammoniak-Wasser können Niedertemperaturquellen im Bereich von 70–90 °C effizient genutzt werden. Mit Eisspeichern lässt sich Kälte auch zeitlich versetzt zum Bedarf erzeugen.

Projektstatus: Phase 3
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Standortpotenziale tiefer und oberflächennaher Geothermie - Pilotprojekt Ismaning

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Methodik zur Untersuchung der Standortpotenziale von tiefer und oberflächennaher geothermischer Energie sowie deren Einbindung in ein bestehendes Energieversorgungssystem.

Projektstatus: Phase 1
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Optimierung des Betriebs von Mikro-KWK-Systemen

Mikro-KWK-Systeme sind hocheffiziente Anlagen, die Gebäude mit Strom und Wärme versorgen können. Durch Optimierung der Betriebsweise kann die Wirtschaftlichkeit verbessert werden. Diese Systeme sollen zukünftig als Komponenten eines Smart Grids betrieben werden.

Projektstatus: Phase 3
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

LowEx-Systeme - Breitenanwendung von Niedertemperatur-Systemen als Garanten für eine nachhaltige Wärmeversorgung

Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Optimierung von Niedertemperatursystemen in Gebäuden. Im Ergebnis der Forschungsarbeiten soll Heizwärme ohne Verbrennung fossiler Energieträger durch Nutzung bestehender Niedertemperaturreservoirs bereitgestellt werden.