Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft, Fakultät Elektro- und Informationstechnik

Addressdaten
Postanschrift Moltkestraße 30, 76133 Karlsruhe
Telefon 0721-925-1544
Telefax 0721-925-1467
Email

Klaus.Wolfrum(at)hs-karlsruhe.de

Internet

www.hs-karlsruhe.de

Mitwirkung in folgenden Projekten:

SiedlungstypQuartier
Projektstatus: Phase 3
EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

Auswirkungen des Reboundeffekts bei der Sanierung von Bestandsgebäuden

Im Rahmen des Quartierskonzepts "Energieeffizientes Rintheim" hat eine Analyse verschiedener Sanierungsvarianten für den Wohnungsbau mittels detaillierter Simulationsmodelle und einer umfangreichen Messdatenerfassung stattgefunden. Erste Auswertungen des angelaufenen Monitorings zeigen, dass die statischen Berechnungen die erzielbaren Einspareffekte zu hoch einschätzen.

SiedlungstypQuartier
Projektstatus: Phase 3
EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

Integrales Quartiers-Energiekonzept Karlsruhe-Rintheim

Auf Basis eines Quartiers-Energiekonzepts soll ein Nahwärmenetz - gespeist aus KWK und industrieller Abwärme - aufgebaut und die Gebäude wirtschaftlich optimal modernisiert werden. Der nachfolgende Betrieb wird kontinuierlich überwacht. Neben Innovationen in Gebäudekonstruktion, TGA, Mess- und Regelungstechnik sowie Mieterkommunikation soll im Rahmen dieses Projekts erstmals ein LowEx-Ansatz für ein ganzes Wohnquartier realisiert werden.

SiedlungstypQuartier
Projektstatus: Phase 2
EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

Klimaneutraler Campus Leuphana Universität Lüneburg

Der Lüneburger Universitäts-Campus im Gebiet Scharnhorststraße und Bockelsberg soll städtebaulich und energetisch weiterentwickelt werden. Maßnahmen in Bestandsgebäuden, die Integration eines Neubaus als Zentralgebäude der Universität sowie die Umstellung der Energieversorgung werden gemeinsam betrachtet. Die Energieversorgung soll auf erneuerbare Energien umgestellt und dabei die Niedrigexergie-Heizsysteme des Neubaus sowie die saisonale Wärmespeicherung einbezogen werden.


Zusätzliche Informationen: