Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Kultur der energetischen Stadtsanierung etablieren

Straßenzug im Lutherviertel in Halle/Saale

Ausführliche Beschreibung

Foto: Straßenzug im Lutherviertel, Halle/Saale
Copyright: Milena Schlösser

 

In Vorträgen und Podiumsdiskussionen der Fachtagung wird der Frage nachgegangen, wie aus der vielfältigen in den Pilotprojekten erprobten Praxis, eine „Kultur der energetischen Stadtsanierung“ und damit ein anderes Selbstverständnis der Quartiersentwicklung entstehen kann. Eröffnet wird die Tagung durch Staatssekretär Gunther Adler (BMUB) und Sigrid Koeppinghoff, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Anschluss wirft Prof. Dr. Uwe Schneidewind in einer Keynote einen übergreifenden Blick auf nachhaltigen urbanen Wandel. Die Begleitforschung stellt anschließend Ergebnisse ihrer praxisorientierten Forschung vor. Der Nachmittag steht im Zeichen der Akteure. In zwei Podiumsdiskussionen werden die Herausforderungen in den Prozessen der energetischen Stadtsanierung genauer unter die Lupe genommen. Ergänzt wird die Diskussion durch einen Blick ins niederländische Groningen.

Tagungsort:

Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund
Hiroshimastr. 12-16, 10785 Berlin-Tiergarten

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei. Anmeldung und Registrierung sind bis zum 29. März 2017 möglich.

 

Begleitend zur Tagung wird die Wanderausstellung „Energetische Stadtsanierung“ gezeigt, die über das BBSR ausgeliehen werden kann.

Ansprechpartner:

Begleitforschung Energetische Stadtsanierung
c/o Urbanizers Büro für städtische Konzepte

E-Mail: info(at)energetische-stadtsanierung.info


Zusätzliche Informationen: