Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Vision 2020 - Die Plusenergiegemeinde Wüstenrot

Ausführliche Beschreibung

Die Gemeinde Wüstenrot hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: energieautark zu werden bis 2020. Doch welche Schritte sind nötig, um von der "Bierdeckelplanung" für eine Plusenergiegemeinde zur tatsächlich umgesetzten und gelebten Energiewende zu gelangen? Das hier beschriebene Projekt "EnVisaGe - Entwicklung eines kommunalen Plusenergiekonzepts am Beispiel der Gemeinde Wüstenrot" ist Teil der Initiative EnEff:Stadt und beschreibt, wie neben der Minimierung des Primärenergieeinsatzes und der CO2-Emissionen die lokale Wertschöpfung gestärkt und Unabhängigkeit von Energieimporten erreicht werden kann. Die vorliegende Publikation beschreibt die Ausgangslage der rund 6.500 Einwohner fassenden Gemeinde, die wesentlichen Schritte bei der Konzeptionierung und Umsetzung des Ziels bilanzielle Energieautarkie und die bis 2015 im Rahmen des Forschungsprojekts erarbeiteten Ergebnisse. Da die Energiewende vor allem in den Kommunen umgesetzt werden wird, liefert die vorliegende Publikation wertvolle Informationen, die zum Nacheifern anregen.

Hrsg.: pro:21 GmbH, Bonn
2016, 139 S., 97 Abb., 11 Tab., Kartoniert
Fraunhofer IRB Verlag
ISBN 978-3-8167-9545-2

Bezugspreis: 39 Euro (inkl. MwSt.)


Zusätzliche Informationen: