Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Evaluierung in Pilotprojekten

Neben der energetischen Optimierung einzelner Gebäude birgt die ganzheitliche Betrachtung städtischer Siedlungsräume ein großes Potenzial zur Steigerung der Energieeffizienz. Doch wie definieren sich energieeffiziente Städte und Stadtquartiere?

In typischen Quartieren werden die Entwicklungsergebnisse erprobt und überprüft. Zugleich soll mit der Umsetzung der Energiekonzepte und ihrer messtechnischen Begleitung der Gedanke der integralen Planung realisiert werden. Das Ziel ist eine Reduzierung des Primärenergieeinsatzes im gesamten Quartier um mindestens 30 Prozent – durch konsequente Anwendung neuer Technologien und intelligenter Planungsverfahren. Mit dem Transfer der Forschungs- und Entwicklungsergebnisse entsteht gezieltes Know-how für die städtebaulichen Aufgaben der Zukunft.

Sortieren nach:

Luftbild des Standorts Adlershof im Mai 2013
Siedlungstyp Quartier
Projektstatus: Phase 3
EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

Energiestrategie Berlin Adlershof 2020+

Mit dem Clusterprojekt High Tech – Low Ex wurde 2011-2013 ein Konzept zur energieeffizienten Weiterentwicklung des Wissenschaftsquartiers Berlin Adlershof mit dem Ziel, 30 % Primärenergie im Vergleich zum „business as usual“ zu erzielen, ausgearbeitet. Die Umsetzung erfolgt in Teilprojekten bis 2016.

Ansicht des zukünftiges Quartiers mit dem Kühnbachteich
Siedlungstyp Quartier
Projektstatus: Phase 3
EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

Energetische Optimierung des Hamburg Water Cycle im Stadtquartier Jenfelder Au

Auf einem ehemaligen Kasernengelände im Hamburger Stadtteil Wandsbek wird das neue Stadtquartier Jenfelder Au mit insgesamt 770 Wohneinheiten für ca. 2.000 Einwohner entstehen. Mit diesem Pilotprojekt sollen auf intelligente Weise städtische Entsorgungsaufgaben für Abwasser mit den Versorgungsaufgaben im Energiebereich sowie mit stadtplanerischen Aspekten verknüpft werden.

Siedlungstyp Stadt
Projektstatus: Phase 2
EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

DACH - Eine tri-nationale Kooperation energieeffizienter Städte

Wie erfolgreich sind kommunale Energieeffizienz-Projekte? Das wollen Forscher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in einer DACH-Kooperation herausfinden. Bis Anfang 2015 werden in Karlsruhe, Salzburg und Winterthur die Chancen solcher Projekte ausgelotet und die Voraussetzungen für deren Realisierung geschaffen.

Die sog. "Fauleier" im Bottroper Gewerbegebiet
Siedlungstyp Quartier
Projektstatus: Phase 2
EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

Bottrop Welheimer Mark - Energetische Optimierung eines Mischgebiets aus Wohnen, Industrie und Gewerbe

Das Forschungsprojekt zielt auf das ganzheitliche Zusammenwirken von Gebäuden, Anlagentechnik, Regelsystemen und elektrischen Netzen. Die Analyseergebnisse sollen in ein Konzept münden, dessen Umsetzung die energetische Optimierung eines städtischen Mischgebiets bei gleichzeitiger Aufwertung des Wohn- und Lebensraums im Quartier zur Folge hat.

Siedlungstyp Block, Ensemble
Projektstatus: Phase 3
EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt

Analyse des Nutzerverhaltens in energieeffizienten Wohngebäuden

Nach einer umfassenden energetischen Sanierung von Wohngebäuden oder dem Bezug von energieeffizienten Neubauten kann häufig eine Abweichung der realen Energienachfrage von dem ex-ante berechneten Energiebedarf beobachtet werden ("Performanz-" oder "Energieeffizienzlücke"). Dies bedeutet, dass der beobachtete „Ist-Verbrauch“ im Durchschnitt höher als der mit Hilfe von statischen oder dynamischen Berechnungsmethoden ermittelte "Soll-Verbrauch" ausfällt.