Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Aus der Redaktion

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie über aktuelle Entwicklungen aus dem Bereich EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt - sowie der Forschungsinitiative EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze des BMWi auf dem Laufenden halten. Sie finden hier Hinweise auf neue Ereignisse, Projekte und Publikationen sowie einen Ausblick auf Termine und Veranstaltungen.

Schwerpunkt dieses Newsletters ist der am 17. und 18. Januar in Hamburg stattfindende EnEff:Stadt-Kongress 2012, der unter dem Motto „Kommunale Beiträge zur Energiewende“ steht. Er richtet sich an kommunale Verwaltungen, Planer und Entscheider, an Wohnungswirtschaft, Stadtwerke und Energieversorger.

Vorankündigung: EnEff:Stadt Kongress 2012

Das Programm des EnEff:Stadt-Kongresses sieht einen Mix aus Grundsatzdiskussionen, aktuellen und praxisrelevanten Ergebnissen aus den ca. 40 laufenden Forschungsvorhaben und visionären Ausblicken vor. Es umspannt den gesamten Rahmen der Forschungsinitiative, von gebäudebezogenen Schwerpunkten und damit verbundener Nutzerakzeptanz, über dezentrale Versorgungslösungen und den spezifischen Problemen der sich dynamisch wandelnden Verteilnetze im Wärme- und Strombereich, bis hin zu zentralen Versorgungsstrategien. Die Vertreter der betroffenen Gebietskörperschaften und Branchen kommen hier zu Wort.

Der Hauptvortrag widmet sich der "Bedeutung des Quartiers für eine energieeffiziente Stadt". Das Kongressprogramm bietet weiterhin eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zur kommunalen Herausforderung Energiewende, präsentiert Beispiele aktueller EnEff:Stadt-Pilotprojekte, eine Postersession sowie Visionsbeiträge kommunaler Akteure zur "Rolle der Stadtwerke" und zur "kommunalen Verantwortung Energieeffizienz".

In das Kongressprogramm eingebettet ist eine informative wie kurzweilige Abendveranstaltung. Ergänzend zum Kongress wird eine Exkursion zum IBA-Hamburg-Projekt "Elbinsel" angeboten.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte merken Sie sich schon jetzt den Termin vor!

Auf Nachfrage senden wir Ihnen ab Ende Oktober das endültige Kongress-Programm zu: Nähere Informationen und Rückmeldung

Neue Forschungsprojekte aus EnEff:Wärme

»Feldversuch ORC-Prozesse« Ziel des Forschungsprojekts ist es, aus ungenutzter Abwärme von Motoren-BHKW mittels ORC-Prozessen zusätzlich Strom zu gewinnen. Dazu wird die entsprechende Technologie entwickelt und erprobt. Parallel dazu befindet sich ein Hersteller-Zulieferer-Cluster für Motor-ORC-Anlagen im Aufbau. Details bietet die Projekt-Visitenkarte.

«Absorptionskälteanlage nutzt Fernwärme und solare Niedertemperaturquellen« In diesem Forschungsprojekt wurde eine Absorptionskälteanlage mit 50 kW Kälteleistung entwickelt und im Betrieb optimiert. Begleitend wurden die Nutzungsmöglichkeiten von Heizungsnetzen als Kühlnetze untersucht. Das Funktionsmuster einer 160 kW-Anlage soll im Sommer 2012 erprobt und beide Anlagentypen für den Marktzugang vorbereitet werden. Künftige Anwender werden unter anderem Stadtwerke, Versorger, Wohnungsbaugesellschaften, Planer sowie Energiedienstleister sein. Die umfassende Projekt-Visitenkarte stellt die Entwicklungsarbeiten vor.

»Geothermische Nutzung von Grubenwässern zur Nahwärmeversorgung« Im ehemaligen Steinkohlerevier Zwickau soll Flutungswasser aus den Abbauhohlräumen zur Wärmebereiststellung für den Neubau des Technikums I und weiterer in Planung befindlicher Gebäude der Westsächsischen Hochschule Zwickau - ggf. auch von Standorten in der Zwickauer Innenstadt - genutzt werden. Das Pilotvorhaben soll damit neue Konzepte effizienter Heizwärmeversorgung und Klimatisierung demonstrieren. Die Planung der technischen Anlagen soll eine Übertragbarkeit der Lösung auf andere Anwendungssituationen der Wärmenutzung aus Grubenwässern an zahlreichen weiteren Altbergbaustandorten gewährleisten. Die EnEff:Stadt-Website enthält nähere Infos zum Projekt.


Zusätzliche Informationen: