Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Aus der Redaktion

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie mit Nachrichten auf dem Laufenden halten über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen EnEff:Stadt - Forschung für die energieeffiziente Stadt und EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze: Sie finden hier Hinweise auf Ereignisse und Veranstaltungen, neue Publikationen und Forschungsprojekte.

 

Rückblick EnEff:Stadt-Kongress 2012

Der erste EnEff:Stadt-Kongress fand am 17./18. Januar 2012 im Alten Hauptzollamt Hamburg statt. Er bot den rund 300 Teilnehmern aus Kommunen, Wohnungswirtschaft, Forschung und Energiewirtschaft einen Mix aus Grundsatzdiskussionen, aktuellen praxisrelevanten Ergebnissen aus den ca. 40 laufenden Forschungsvorhaben von EnEff:Stadt und EnEff:Wärme und visionären Ausblicken.

Einen ausführlichen Veranstaltungsbericht finden Sie auf der EnEff:Stadt-Website.


Auf den Sonderseiten zum Kongress werden angeboten:

Weitere Veranstaltungen

EnOB-Symposium "Integrale Planung und Simulation in Bauphysik und Gebäudetechnik"

26.-28. März 2012 in Dresden. Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine"


2. Kongress "Energieautonome Kommunen"

27.-29. März 2012 im Konzerthaus Freiburg. Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine"


"Wege zur klimaneutralen Kommune"

Kongress im Rahmen der CEP® CLEAN ENERGY & PASSIVEHOUSE, 30. März 2012, Landesmesse Stuttgart.  Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine"

20. Fachmesse »Energieeffizienz 2012« und AGFW-Vortragstagung

Im Rahmen der Veranstaltung wird am 16./17.4. 2012 in Kooperation mit dem Projektträger Jülich und dem BMWi das Statusseminar "Dezentrale Energiesysteme" stattfinden. Mehr dazu unter "Veranstaltungstermine"

 

Neue Publikationen

Leitfaden für Messkonzepte in EnEff:Stadt

Der Leitfaden formuliert Mindestanforderungen an Messungen bzw. Messkonzepte in EnEff:Stadt-Demonstrationsvorhaben. Er ist Anleitung für Projektleiter, in der Durchführung bzw. Umsetzung ihrer Pilotvorhaben eigene Messkonzepte zu entwickeln. Und auch mögliche Antragsteller erhalten Anhaltspunkte für die erforderliche Qualität der Messtechnik in einem künftigen EnEff:Stadt-Projekt.

Mehr dazu unter "Publikationen"


Energetische Quartiersplanung: Methoden - Technologien - Praxisbeispiele

Das Fachbuch fasst vorhandene Grundlagen für kommunale Energievorsorgungskonzepte, die Technologien im Gebäudebereich sowie unterschiedliche Energieversorgungsarten zusammen. Kennzahlen und Bewertungskriterien sind übersichtlich aufgelistet. Unterstützung erhält der Planer mit der Erläuterung von Siedlungstypologien, Planungswerkzeugen und Rahmenbedingungen wie gesetzliche Anforderungen. Dabei werden insbesondere die Bestandteile der EnEff:Stadt-Forschungsaktivitäten hervorgehoben.

Mehr dazu unter "Publikationen"


Energieeffizientes Bauen im Bestand: Methoden, Konzepte, Planungswerkzeuge

Für Bauherrn, Planer oder Ausführende stellen sich vor einem neuen Projekt immer wieder die zentralen Fragen: Wie anpacken? Welche Methoden, Planungswerkzeuge und Ablaufschritte helfen dabei, sicher zum Projekterfolg zu gelangen? Was muss beachtet werden, um Projekte optimal zu entwickeln und durchzuführen? Diese und weitere Themen bis hin zu juristischen Rahmenbedingungen werden umfassend beantwortet. Das Fachbuch enthält unter anderem ein Kapitel über das EnEff:Stadt-Pilotprojekt "Nullenergiestadt Bad Aibling".

Mehr dazu unter "Publikationen"


Leitfaden Ökologische Nachverdichtung innerstädtischer Flächen

Erfahrungen aus dem EnEff:Stadt-Pilotprojekt „Ökologische Siedlung Kassel-Oberzwehren" – Vorstudie Umnutzung von Siedlungsstrukturen und optimierte Energieversorgung im städtischen Bereich. Potentiale, Maßnahmen und Strategien zur Umsetzung –

Mehr dazu unter "Publikationen"

Neue Förderschwerpunkte EnEff:Stadt

Neben den bisherigen Projekttypen von EnEff:Stadt haben sich zwei neue herausgebildet, die in Zukunft verstärkt verfolgt werden: Die sogenannten „Cluster-Projekte“ und die „Campus-Projekte“. Daneben bietet die Weiterentwicklung systemanalytischer Instrumente im Rahmen der Initiative "En:Sys" neue Möglichkeiten für die kommunale Energieplanung.

Mehr dazu unter "Förderschwerpunkte EnEff:Stadt und EnEff:Wärme"

 

Neue Projektpräsentationen

Campus Wissenschaftspark Telegrafenberg Potsdam

Im Zuge eines Forschungsneubaus des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung e.V. (PIK) steht zunächst dessen energetische Bewertung und Optimierung mit dem Ziel EnEV2009 - 50% im Fokus. Darüber hinaus soll gemeinsam mit der Nutzergemeinschaft des Telegrafenbergs ein Energiekonzept für den Wissenschaftspark entworfen werden, das Büro-, Labor- und Verwaltungsgebäude einschließt und die Abwärme aus dem PIK-Rechenzentrum nutzt.

Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Pilotprojekte"

 

Intelligente Vernetzung von Stadtinfrastrukturen - Smart Power Hamburg

Das Ziel des Projekts ist die intelligente Verbindung von Stadtinfrastrukturen als Energieerzeuger, -verbraucher und Speicher. Es soll Anregungen für die Planung von Städten und Quartieren geben – als Impulsgeber für die energieeffiziente Stadt.

Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Wärme- und Kältenetze"

 

Wärme aus Grubenwasser in Bochum-Werne

In Bochum-Werne wird ein neuartiges Konzept zur Gewinnung umweltfreundlicher Erdwärme aus Grubenwasser für die Beheizung von Bestandsgebäuden entwickelt, erprobt und optimiert. Damit soll die Nutzung von Wärme aus Grubenwasser als lokaler Beitrag zu einem wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Energiemix vorangetrieben werden.

Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Wärme- und Kältenetze"

 

Marktfähigkeit hocheffizienter KWK-Anlagen - LowEx Fernwärme

Das Demonstrationsvorhaben nutzt Umweltenergie für die Fernwärmeversorgung der Stadt Halle. Es leistet damit einen Beitrag zur Sicherstellung des Marktanteils von KWK-Anlagen am Energiemix bei gleichzeitig weiterer Steigerung der Energieproduktivität fossiler Energieumwandlung durch GuD-Anlagen.

Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Neue Technologien"

 

ORC-Dampfexpansionsmotor nutzt Abärme zur effizienten Verstromung

Ein neu entwickelter Dampfexpansionsmotor nutzt Niedertemperaturwärme mit ORC-Technik. Im Rahmen eines Feldtests soll an 4 ORC-Anlagen gezeigt werden, wie Abwärmeströme hocheffizient verstromt werden können.

Mehr zum Projekt bietet die Visitenkarte unter "Neue Technologien"

 

Erste Ergebnisse des IEA Annex 51 "Energy efficient communities"

Der IEA Annex 51 "Energy Efficient Communities" dient dem internationalen Austausch von Forschungsergebnissen und Erfahrungen aus Demonstrationsprojekten zum Thema "Energieeffiziente Siedlungen und Städte". Im Subtask A soll ein Überblick über aktuell verfügbare Planungsmethoden und -werkzeuge sowie Modelle der kommunalen Energieplanung geboten werden. Dies geschieht u.a. durch die Dokumentation erfolgreicher Projekte, Produkte und Anwendungen sowie durch eine Synopse und Evaluierung von Maßnahmen des kommunalen Klimaschutzes in den Mitgliedsländern.

Der Endreport zu Subtask A steht ab sofort auf der Website des Annex 51 zum Download bereit.

 

ExWoSt-Projekt "Energetische Stadterneuerung" abgeschlossen

Im Rahmen des Forschungsprogramms "Experimenteller Wohnungs- und Städtebau" des BMVBS wurde von November 2007 bis November 2011 das Projekt "Energetische Stadterneuerung" durchgeführt. Ziel des Projekts war es, Erfahrungen für eine breitenwirksame Umsetzung einer energetischen Stadterneuerung im Zuge von Stadtumbaumaßnahmen zu sammeln. Dabei standen Maßnahmen zur Energieeinsparung, Steigerung der Energieeffizienz und Anwendung erneuerbarer Energien im Mittelpunkt. Durch die praktische Erprobung wurden Erfahrungen zu Chancen und Grenzen von Konzepten und Maßnahmen der energetischen Stadterneuerung gesammelt.

Die Projektergebnisse sind auf der Website des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) dokumentiert.

 


Zusätzliche Informationen: