Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Newsübersicht

2-Generationen-Funktionsmuster 50 kW (Biene)

05. Sep 2014 - Effiziente Absorptionskälteanlage senkt Kosten

Kraft-Wärme-Kopplung lässt sich auch nutzen, wenn nicht Wärme, sondern Kälte gefragt ist. Dazu werden Absorptionskälteanlagen eingesetzt. Sie vermeiden Lastspitzen im Stromnetz, indem sie stromintensive Kompressionskältemaschinen ersetzen. Derzeit weisen diese Anlagen aber noch zu hohe Kosten auf und arbeiten oft ineffizient. Die von der Technischen Universität Berlin mit Forschungspartnern entwickelte Absorptionskältetechnik verspricht eine um etwa 30 Prozent bessere Leistungsdichte und senkt die Investitionskosten um die Hälfte. Ein bundesweiter Feldtest an 15 Standorten beginnt in Kürze.

17. Jul 2014 - 7. EnEff:Stadt Projektleiter-Meeting im Hamburger Wälder Haus

Bereits zum 7. Mal trafen sich am 1./2. Juli Projektleiter und -beteiligte, das Begleitforschungsteam sowie Vertreter des Projektträgers Jülich zum EnEff:Stadt Projektleiter-Meeting. Insgesamt 65 Teilnehmer besuchten die Veranstaltung im Hamburger Wälder Haus - einem innovativen IBA-Gebäude. Der Fokus des ersten Tags lag neben der Vorstellung und Besichtigung der Hamburger EnEff:Stadt-Projekte erstmalig auf der Präsentation einiger Projekte aus der Zwillingsinitiative EnEff:Wärme. Ziel war es, die Vernetzung unter den Forschern beider Initiativen zu förden und Erfahrungen auszutauschen. Der zweite Tag des Treffens stand ganz im Zeichen der Arbeitsgruppen-Diskussion zu den Themen „Monitoring und Betriebsoptimierung“ sowie „Planungshilfsmittel“. Die kurzgefassten Arbeitsergebnisse beider Arbeitsgruppen und die Präsentationen des Meetings stehen nun zum Download bereit. (Fotos: efzn, David Sauss)

07. Jul 2014 - Digitaler Wärmeatlas für 17 Millionen Wohngebäude

Bedarfs- und Potenzialanalysen sind ein etabliertes Planungsinstrument in Kommunen. Doch die Bandbreite der eingesetzten Methoden ist so groß, dass ein Vergleich der Ergebnisse oft nicht möglich ist. Dabei sind sie eine der Grundlagen für Versorgungskonzepte und Klimaschutzmaßnahmen. Nun hat die GEF Ingenieur AG mit Partnern erstmals einen gebäudescharfen digitalen Wärmeatlas für den gesamten deutschen Wohngebäudebestand erstellt.

13. Jun 2014 - Neue Wissensdatenbank der Berliner Energietage

Stöbern Sie in aktuell rund 600 Vorträgen sowie vielen Foto- und Filmdokumenten aus den Veranstaltungsjahren 2012-2014, in denen auch die Forschungsinitiativen EnEff:Stadt und EnEff:Wärme - unter der jeweiligen Schirmherrschaft des BMWi - Erfahrungen und Erkenntnisse aus ihren Projekten präsentierten.

TU Dortmund_Campus Nord

28. Mai 2014 - Interdisziplinäres Forschungskolleg "Energieeffizienz im Quartier" an der TU Dortmund

Das Wissenschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF NRW) hat Mitte Mai ein neues Graduiertenkolleg "Energieeffizienz im Quartier - clever versorgen.umbauen.aktivieren" unter Federführung der TU Dortmund bewilligt. An dem mit einem Finanzvolumen von insgesamt 2,32 Mio. Euro ausgestatteten Kolleg sind die Fakultäten Raumplanung, Elektrotechnik und Informationstechnik sowie die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der TU Dortmund beteiligt. Die Laufzeit der Förderung beträgt viereinhalb Jahre. Ab Juli 2014 werden bis zu 14 Kandidatinnen und Kandidaten zu Fragestellungen promovieren werden, die sich auf die Steigerung der Energieeffizienz im Quartier beziehen.


Zusätzliche Informationen: