Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Effiziente Wärmenutzung durch neue Technologien

Thermisch angetriebene Kleinst-Kälteanlagen, Latentwärme- und Kältespeicher, ORC-Technologien oder thermisch angetriebene Wärmepumpen: Der Einsatz moderner Gebäudetechnik und die Weiterentwicklung von Verteilungstechniken und Systemkomponenten sind wichtige Aspekte von EnEff:Wärme – genauso wie intelligente Regelungs- und Messtechniken. So entstehen grundlegend neue Konzepte zur Wärmeversorgung.

Sortieren nach:

Funktionsmuster 160 kW (Hummel)
Projektstatus: Phase 4
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Feldtest Absorptionskältetechnik für KWKK-Systeme

Im Rahmen eines bundesweiten Feldtests werden ca. 15 Kälteerzeugungssysteme auf Absorptionskältebasis mit einer Gesamtleistung von ca. 1,25 MW in unterschiedlichsten Anwendungen installiert und im Betrieb erprobt. Herzstück sind zwei Absorptionskälteanlagen mit Nominalleistungen von 50 kW (Biene) bzw. 160 kW (Hummel) Kälteleistung, die in einem Vorgängerprojekt als Funktionsmuster entwickelt wurden.

Zu sehen ist ein Verdampfer ORC-Prozess mit Abgaswärmezufuhr aus einem Gasmotor
Projektstatus: Phase 4
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Feldversuch ORC-Prozesse

Aus ungenutzter Abwärme von Motoren-BHKW soll mittels ORC-Prozessen zusätzlich Strom gewonnen werden. Dazu wird die entsprechende Technologie entwickelt und erprobt sowie ein Hersteller-Zulieferer-Cluster für Motor-ORC-Anlagen aufgebaut. Insgesamt wurden 8 ORC-Module an 6 Standorten als Feldtestanlagen installiert, in Betrieb gesetzt, optimiert und einem intensiven Monitoring unterzogen.

Das Hauptgebäude des Universitätsklinikums Gießen
Projektstatus: Phase 3
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Energiezentrale Universitätsklinikum Gießen

Das Projekt umfasst die Errichtung und den Betrieb einer hocheffizienten Energiezentrale am Universitätsklinikum Gießen auf Basis einer breit gefächerten Wärmebereitstellung mittels Kraft-Wärme-Kopplung. Ziel ist es, eine optimale Versorgungssicherheit des Universitätsklinikums zu garantieren.

Logo des Verbundprojekts
Projektstatus: Phase 3
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Virtuelles Kraftwerk auf Basis der Mini- und Mikro-KWK-Technologie

Vor dem Hintergrund einer zukünftig stärker dezentral ausgerichteten Energieversorgung in Deutschland untersucht das Forschungsprojekt der TU Dresden das Wechselspiel zwischen KWK-Systemen und elektrischen Verbrauchern im Gebäude sowohl unter verschiedensten Einsatzbedingungen als auch hinsichtlich übergeordneter Regel- und Optimierungsstrategien.

Projektstatus: Phase 3
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

LowEx-Systeme - Breitenanwendung von Niedertemperatur-Systemen als Garanten für eine nachhaltige Wärmeversorgung

Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Optimierung von Niedertemperatursystemen in Gebäuden. Im Ergebnis der Forschungsarbeiten soll Heizwärme ohne Verbrennung fossiler Energieträger durch Nutzung bestehender Niedertemperaturreservoirs bereitgestellt werden.