Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

Effiziente Wärmenutzung durch neue Technologien

Thermisch angetriebene Kleinst-Kälteanlagen, Latentwärme- und Kältespeicher, ORC-Technologien oder thermisch angetriebene Wärmepumpen: Der Einsatz moderner Gebäudetechnik und die Weiterentwicklung von Verteilungstechniken und Systemkomponenten sind wichtige Aspekte von EnEff:Wärme – genauso wie intelligente Regelungs- und Messtechniken. So entstehen grundlegend neue Konzepte zur Wärmeversorgung.

Sortieren nach:

Zu sehen ist ein Verdampfer ORC-Prozess mit Abgaswärmezufuhr aus einem Gasmotor
Projektstatus: Phase 4
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Feldversuch ORC-Prozesse

Aus ungenutzter Abwärme von Motoren-BHKW soll mittels ORC-Prozessen zusätzlich Strom gewonnen werden. Dazu wird die entsprechende Technologie entwickelt und erprobt sowie ein Hersteller-Zulieferer-Cluster für Motor-ORC-Anlagen aufgebaut. Insgesamt wurden 8 ORC-Module an 6 Standorten als Feldtestanlagen installiert, in Betrieb gesetzt, optimiert und einem intensiven Monitoring unterzogen.

Projektstatus: Phase 3
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

ORC-Dampfexpansionsmotor nutzt Abwärme zur effizienten Verstromung

Ein neu entwickelter Dampfexpansionsmotor nutzt Niedertemperaturwärme mit ORC-Technik. Im Rahmen eines Feldtests soll an 4 ORC-Anlagen gezeigt werden, wie Abwärmeströme hocheffizient verstromt werden können.

Projektstatus: Phase 3
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Vor-Ort-Kalibrierung von Durchflussmessgeräten in der Fernwärme

Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur energetischen Optimierung von Fernwärmenetzen. Durch die Weiterentwicklung eines laseroptischen Verfahrens zur Vor-Ort-Kalibrierung von großen Durchflussmessgeräten können diese unter Betriebsbedingungen im Netz kalibriert und damit Bilanzierungsunsicherheiten gemindert werden.

Projektstatus: Phase 3
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Absorptionskälteanlage nutzt Fernwärme und solare Niedertemperaturquellen

Forscher der TU Berlin und des ZAE Bayern haben eine Absorptionskälteanlage mit 50 kW Kälteleistung entwickelt und in Kooperation mit Vattenfall Europe Wärme im Betrieb optimiert. Bis 2012 soll auch das Funktionsmuster einer 160 kW-Anlage erprobt und beide Anlagentypen für den Marktzugang vorbereitet werden.

Projektstatus: Phase 3
EnEff:Wärme - Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze

Emulsionen für Versorgungssysteme: Neue Fluide als Wärmeträger in der Klima- und Kältetechnologie

Zur Nutzung erneuerbarer Energien sind Speichermedien unabdingbar. Zusätzlich bietet die Energieverteilung in thermischen Netzen Potenziale zur Effizienzsteigerung durch eine Erhöhung der Transportkapazität. In diesem Projekt arbeiten Forscher an Wärmeträgerfluiden (PCS) mit einer mindestens doppelt so hohen Energiedichte - verglichen mit dem Wärmeträger Wasser. Sie entwickelten Simulationsmodelle zur Darstellung komplexer hydraulischer Netze mit Zweistoff-Fluiden und Medien mit Phasenwechsel.