Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

EnEff:Stadt und EnEff:Wärme - Forschung für Energieeffizienz

Vom einzelnen Gebäude bis hin zum neuen Wärmenetz – städtische Siedlungsräume bieten viele Ansatzpunkte zur Steigerung der Energieeffizienz. Dieses Potenzial durch intelligenten Einsatz und Vernetzung neuer Technologien systematisch zu nutzen und weiter auszubauen, ist das Ziel der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Forschungsinitiativen EnEff:Stadt und EnEff:Wärme. Der Gedanke einer "integralen Planung" soll sowohl in Siedlungsprojekten wie in Nah- und Fernwärmesystemen realisiert werden - unterstützt durch aktuelle Planungs- und Bewertungsverfahren sowie die Forschung an Systemkomponenten und Betriebsweisen. So entsteht gezieltes Know how für die Stadt der Zukunft.

weiterlesen

Siedlungsbausteine für bestehende Wohnquartiere

Ziel des Forschungsprojekts SWIVT ist die Entwicklung einer beispielhaften Sanierungsstrategie für die Postsiedlung in Darmstadt - kombiniert mit regenerativen Erzeugungs- und Speicherkonzepten unter Einsatz vernetzter neuer Energietechnologien.

Projektdetails

Energetische Stadtraumtypen

Strukturelle und energetische Kennwerte von Stadträumen - eine Publikation aus der EnEff:Stadt-Schriftenreihe. Die Arbeiten waren Teil des Projekts "UrbanReNet - Vernetzte regenerative Energie-konzepte im Siedlungs- und Landschaftsraum".

mehr zur Publikation

Forschungsnetzwerk Energie wird Ideenschmiede

Die erste Jahreskonferenz des Forschungsnetzwerks "Energie in Gebäuden und Quartieren" hat wichtige Forschungsthemen identifiziert und Akteure vernetzt. Ein offener Ideenaustausch ergab vielfältige Anregungen für künftige Förderstrategien.

mehr zur Veranstaltung


Zusätzliche Informationen:

Veranstaltungstipp

20. Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement

Im Rahmen des Fachkongresses werden Workshops zu den Themen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Energie im Gebäude-management sowie Kooperation, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit angeboten.

27.–28. April 2015,
Hannover 

» zur Veranstaltung

» Kongress-Website des Deutschen Instituts für Urbanistik (difu)