Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

EnEff:Stadt und EnEff:Wärme - Forschung für Energieeffizienz

Vom einzelnen Gebäude bis hin zum neuen Wärmenetz – städtische Siedlungsräume bieten viele Ansatzpunkte zur Steigerung der Energieeffizienz. Dieses Potenzial durch intelligenten Einsatz und Vernetzung neuer Technologien systematisch zu nutzen und weiter auszubauen, ist das Ziel der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Forschungsinitiativen EnEff:Stadt und EnEff:Wärme. Der Gedanke einer "integralen Planung" soll sowohl in Siedlungsprojekten wie in Nah- und Fernwärmesystemen realisiert werden - unterstützt durch aktuelle Planungs- und Bewertungsverfahren sowie die Forschung an Systemkomponenten und Betriebsweisen. So entsteht gezieltes Know how für die Stadt der Zukunft.

weiterlesen

Siedlungsbausteine für bestehende Wohnquartiere

Ziel des Forschungsprojekts SWIVT ist die Entwicklung einer beispielhaften Sanierungsstrategie für die Postsiedlung in Darmstadt - kombiniert mit regenerativen Erzeugungs- und Speicherkonzepten unter Einsatz vernetzter neuer Energietechnologien.

Projektdetails

EnEff:Stadt-Bilanzierungstool in aktualisierter Version zum Download

Für jede Phase eines EnEff:Stadt-Projekts ist eine energetische Bilanzierung des zu untersuchenden Quartiers zu erstellen. Das EnEff:Stadt-Bilanzie-rungstool ist Teil des Leitfadens für Projektleiter. Es liegt nun in aktualisierter Version vor.

mehr zur Publikation


Zusätzliche Informationen:

Veranstaltungstipp

Vorankündigung: Kongress "100% Erneuerbare Energie Regionen"

Anfang November findet der bundesweite Kongress „100% Erneuerbare-Energie-Regionen“ erneut in Kassel statt. Merken Sie sich schon heute den Termin vor.

10./11. November 2015,
Kassel

» zur Veranstaltung

» zur Kongress-Website