Navigationsabkürzungen:

 

Hauptinhalt:

EnEff:Stadt und EnEff:Wärme - Forschung für Energieeffizienz

Vom einzelnen Gebäude bis hin zum neuen Wärmenetz – städtische Siedlungsräume bieten viele Ansatzpunkte zur Steigerung der Energieeffizienz. Dieses Potenzial durch intelligenten Einsatz und Vernetzung neuer Technologien systematisch zu nutzen und weiter auszubauen, ist das Ziel der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Forschungsinitiativen EnEff:Stadt und EnEff:Wärme. Der Gedanke einer "integralen Planung" soll sowohl in Siedlungsprojekten wie in Nah- und Fernwärmesystemen realisiert werden - unterstützt durch aktuelle Planungs- und Bewertungsverfahren sowie die Forschung an Systemkomponenten und Betriebsweisen. So entsteht gezieltes Know how für die Stadt der Zukunft.

weiterlesen

Energetische Optimierung von Wohnen, Industrie und Gewerbe

Das Projekt im Bottroper Stadtteil Welheimer Mark zielt auf das ganzheitliche Zusammenwirken von Gebäuden, Anlagentechnik, Regelsystemen und elektrischen Netzen. Die Ergebnisse münden in ein Konzept zur energetischen Optimierung eines städtischen Mischgebiets.

Projektdetails

Guidebook on Successful Urban Energy Planning

Die Abschlussveröffentlichung des IEA EBC Annex 51 "Energy efficient communities" fasst die Ergebnisse der mehrjährigen internationalen Kooperation zusammen. Den Schwerpunkt bilden über 20 evaluierte Fallstudien.

mehr zur Publikation

Forschungsnetzwerk "Energie in Gebäuden und Quartieren" gestartet

Am 2. Oktober gaben mehr als 100 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft den Startschuss für das Forschungsnetzwerk "Energie in Gebäuden und Quartieren", einer Initiative des BMWi. Damit wird
eine transparente Schnittstelle zwischen Forschung, Praxis und Politik geschaffen.

mehr zur Veranstaltung


Zusätzliche Informationen:

Veranstaltungstipp

Fachtagung "Städtebau und
Energie 2014"

Neue Rahmensetzungen und
kommunale Strategien, energetische Quartierskonzepte, energiesparendes Bauen und Sanieren, Fachexkursionen - in Kooperation mit dem BBSR Bonn, dem Projektträger Jülich und BINE Informationsdienst.

27./28. November 2014,
Berlin-Charlottenburg

 

» zur Veranstaltung

+++ Programm und Anmeldung +++